Medienmitteilungen

Die Fraktion FDP/JF fordert den Gemeinderat der Stadt Bern auf, verbindliche Planungen für die Sanierungen der städtischen Sportanlagen bis zur Stufe «Genehmigung Baukredit» zu erarbeiten und dem Parlament vorzulegen. Bei Anlagen, welche nicht innerhalb der nächsten drei Jahre saniert werden können, gilt es, die dringendsten Unterhaltsarbeiten vorzuziehen. Gemeinderat Michael Aebersold ist gefordert, eine Finanzpolitik zu betreiben, in welcher auf unnötige Konsumausgaben verzichtet wird, so dass die für die Investitionen benötigten Mittel freigespielt werden können.

Weiterlesen

Die FDP.Die Liberalen der Stadt Bern freuen sich über die Kandidatur von Dr. Bernhard Eicher für die Gemeinderatswahlen 2020. Die Qual der Wahl haben die Jungfreisinnigen Stadt Bern, wo sich 4 Interessentinnen und Interessenten zur Nomination stellen.

Weiterlesen

Die Parteileitungen von SVP und FDP.Die Liberalen haben nach dem Aus einer breiten Liste Bürgerlich-Grün-Mitte (BGM) beschlossen, für die Gemeinderatswahlen 2020 eine „Bürgerliche Liste“ zu bilden. Definitiv entschieden wird an den jeweiligen Partei- bzw. Mitgliederversammlungen von SVP und FDP.Die Liberalen Ende Januar 2020.

Weiterlesen

Die FDP.Die Liberalen der Stadt Bern freuen sich über die Annahme des Baukredits und der Zonenplanänderung für die neue Schwimmhalle im Neufeld. Die städtische Stimmbevölkerung hat dieses von der FDP.Die Liberalen Stadt Bern initiierte Projekt am heutigen Abstimmungssonntag sehr deutlich angenommen. Begrüsst wird zudem die Annahme des Kredits zur Finanzierung des Schulhausprovisoriums in Brünnen. Die Annahme des Budgets 2020 wird bedauert. Die FDP.Die Liberalen bleiben bei der Ansicht, dass es in diesem Budget erneut an einer Priorisierung der wichtigsten Investitionen fehlt.

Weiterlesen

Die bernische bürgerliche Kraft muss auch im Ständerat vertreten bleiben. Aus diesem Grund empfehlen die FDP.Die Liberalen Stadt Bern Christa Markwalder (FDP) und Werner Salzmann (SVP) zur Wahl. Beide Kandidierenden setzten sich für einen prosperierenden und wirtschaftsfreundlichen Kanton Bern ein, dies im Gegensatz zu den links-grünen Kandidierenden.

Weiterlesen